Aktuelles

 

Die Kreissängerehrung findet aufgrund der Corona-Pandemie NICHT statt.

 

 

 

Förderprojekte des Landes Hessen für Selbständige

 

Aus dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurden uns heute folgende Informationen zur Verfügung gestellt: 

 

Nachdem der Hessische Landtag am Dienstag ein umfangreiches Soforthilfeprogramm beschlossen hat, möchten wir Ihnen nun kurzfristig die ersten uns vorliegenden Informationen weitergeben, damit Sie in dieser dramatischen und für viele existenzbedrohenden Situation eine Orientierung haben, wohin Sie sich wenden können, um Zuschüsse für die Überbrückung der nächsten Zeit zu erhalten.

 

Das HMWK wird als Fachministerium KEINE Hilfen vergeben. Denn: Alle Bundesländer haben sich gemeinsam und mit dem Bund darauf verständigt, die Hilfen zusammenzulegen und an jeweils einer Stelle zu bündeln. Bitte informieren Sie sich entsprechend und beachten Sie auch den Brief von Frau Ministerin Dorn im Anhang, den Sie ggf. schon auf anderem Wege erhalten haben. Wichtig ist es nun, Ruhe zu bewahren und die wenigen Tage bis zur Freigabe der Programme abzuwarten.

 

Der Hessische Wirtschafts- und der Hessische Finanzminister haben dabei klar zum Ausdruck gebracht, dass Zuschüsse nicht nur an Unternehmen, sondern auch an Vereine, Verbände, Soloselbständige sowie Künstlerinnen und Künstler gewährt werden können, die nicht zurückgezahlt werden müssen. https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfen-fuer-kleine-und-mittelstaendische-unternehmen

 

Wie Sie der Erstinformation des Hessischen Wirtschaftsministeriums entnehmen können, ist das Regierungspräsidium Kassel für alle Berufsgruppen und damit auch für Sie der Adressat für alle Anträge. Der Homepage des Regierungspräsidiums Kassel ist zu entnehmen, dass ab Montag entsprechende Anträge dort online zur Verfügung stehen sollen. Weitere Ansprechpartner für Beratung und Hilfestellung sind die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern in Wiesbaden, Kassel und Frankfurt. Wenden Sie sich bitte an diese Stellen. Nur dort erhalten Sie die für Sie relevanten Informationen.

 

Die reguläre institutionelle und Projektförderung des Landes läuft unverändert weiter. Der Landeshaushalt für 2020 wurde Ende Februar im Hessischen Landtag beschlossen und durch den Finanzminister vor ca. einer Woche für uns zur Bewirtschaftung freigegeben. Meine Kolleginnen und ich werden uns bemühen, die Förderbescheide in diesen Tagen schnellstmöglich auf den Weg zu bringen, damit Sie auch darin eine Sicherheit haben. Ich werde den Bewilligungszeitraum für die Projektförderung auf das gesamte Haushaltsjahr ausdehnen, sodass Sie flexibel auf jeweils aktuelle Entwicklungen reagieren können. Ergänzend und unabhängig davon werden wir, wie Sie auch dem Brief der Ministerin entnehmen können, sehr pragmatisch und angepasst an die aktuelle Lage mit den Förderungen umgehen.

Das Schreiben von Frau Ministerin Dorn lesen Sie bitte hier:

Förderprojekte Hessen Selbständige

 

Aktualisiertes Meldeformular

Die GEMA hat das Meldeformular für DCV-Mitglieder aktualisiert. Das aktualisierte Meldeformular finden Sie als beschreibbares pdf hier: Neues GEMA-Formular ab März 2020.

 

Aktuelle GEMA-Regelung zum Live-Streaming vor dem Hintergrund des Corona-Virus

Die GEMA hat eine Sonderregelung zum Live-Streaming von Veranstaltungen getroffen, die aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden mussten. Diese Regelung gilt für alle Mitgliedschöre im DCV auf der Grundlage des DCV-Rahmenvertrags mit der GEMA.

 

Die GEMA sieht folgende Regelung vor: 

„Für Veranstalter mit bestehenden Pauschal- oder Lizenzverträgen
Sie müssen ihre Veranstaltungen wie Konzerte, Gottesdienste, Fitnesskurse, Clubabende etc. aufgrund der aktuellen Lage um den Corona-Virus absagen oder die Location schließen. Wenn Sie an Stelle der ursprünglich geplanten Veranstaltung eine Live-Übertragung derselben stattfinden lassen, dann ist dieser Live-Stream als Ersatz der vertraglich geregelten Veranstaltung vom bestehenden Pauschal bzw. Lizenzvertrag gedeckt. Eine separate Lizenzierung des Livestreams ist nicht notwendig. Bestehende Lizenzverträge müssen Sie nicht kündigen, sondern können weiterlaufen.“

https://www.gema.de/aktuelles/news/live-streams-von-veranstaltungen/

 

CD- und DVD-Produktionen

In dem Bereich der CD- und DVD-Produktionen gibt es leider – trotz der Bemühungen der GEMA-Kommission des DCV in den Gesprächen mit der GEMA – keine Neuigkeiten.

Nach wie vor ist bei einer CD- oder DVD Produktion kein Gesamtvertragsnachlass oder Kulturnachlass vorgesehen.

Die Anmeldung kann auf der GEMA-Website unter https://online.gema.de/tontraeger/fo/start.faces vorgenommen werden.

 

CHORLEITER: Weiterzahlen oder nicht?

Die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Chorleitervergütung ergeben sich aus dem individuellen Vertragsverhältnis zwischen der betreffenden Chorleitung und dem Verein, weshalb der Hessische Sängerbund e. V. hier keine pauschalen Empfehlungen geben kann. Der Chorleiter/-in-Vertrag kann in schriftlicher Form vorliegen. Er kann aber auch formlos zustande kommen, und zwar nach den Regeln, die der Verein mit dem/der Chorleiter/-in wiederholt als verbindlich eingeübt hat. Und häufig erhält der/die Chorleiter/-in regelmäßig seine/ihre Vergütung in der Form eines monatlichen Pauschalbetrages.

In der jetzigen Situation, in der über Wochen keine Proben oder Konzerte stattfinden, gilt es für die Vereine, insbesondere keine Pflichten für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse zu verletzen oder gar entstehen zu lassen. Der Hessische Sängerbund e. V. kann den Vereinen empfehlen, den/die Chorleiter/-in auch vor dem Hintergrund seiner/ihrer Existenzsicherung jedenfalls dann weiterhin zu bezahlen, wenn mit diesem/dieser während der chorprobenfreien Zeit ein fortgesetzter Leistungsaustausch vereinbart und organisiert wird. So könnten die Chorleiter/-innen in Absprache mit Vorständen und Leitungsteams Möglichkeiten prüfen, digitale Probenmaterialien (Handyvideos, Übungstapes, Audiodateien, etc.) für Übungseinheiten zuhause zur Verfügung zu stellen, Einzelstimmproben o.Ä. durchzuführen, oder sonstige für den Chor mittelfristig zu erbringende Leistungen (Programmerstellung für Herbst-, Weihnachtskonzerte, Sonderkonzerte, Sonderproben etc.) vorzuziehen.

Zudem könnte es ein gangbarer Weg sein, aus Anlass der Wiederaufnahme des Vereinsbetriebs die Probenzeit nachzuholen, die während der jetzigen Pause ausgefallen ist. An eine reguläre Probe könnte jeweils eine Viertelstunde oder gar eine halbe Stunde „angehängt“ werden. Der Hessische Sängerbund e. V. appelliert gleichzeitig an Vorstände und Leitungsteams von Chören die Zusammenarbeit mit den Chorleiterinnen und Chorleiter so flexibel und bruchfrei wie möglich zu gestalten, wobei wie gezeigt von beiden Seiten auch neue Wege zu gehen sein werden.

Natürlich können Verein und Chorleiter die probenfreie Zeit nutzen, um weiterhin dem Chorleiter eine Tätigkeit vorzuschlagen. Einigt man sich auf die Weiterführung der Arbeit des Chorleiters, wenn auch in anderer Form, erhält der Chorleiter weiter seine volle oder eine teilweise Vergütung. Dies sollte man in einer Ergänzung zum Vertrag festhalten.

Das ist natürlich eine gute Möglichkeit, die spätere Fortsetzung der eigentlichen Chorleitertätigkeit zu sichern, ohne dass Unstimmigkeiten auftreten.

Aktuelle Info  zum Thema Coronavirus

Mittlerweile haben die meisten Vereine ihre für März und April geplanten Konzerte abgesagt.

Einige Vereine haben den kompletten Probebetrieb b.a.W. unterbrochen.

Wir hoffen ihr kommt alle gut über die nächsten Wochen und hoffen, dass wir möglichst bald zu einem geordneten kulturellen Leben zurückkehren können

 

Deutsches Chorfest abgesagt

aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus‘ wird das Deutsche Chorfest Leipzig nicht wie geplant vom 30. April bis 3. Mai 2020 stattfinden. Wir teilen Ihnen dies schweren Herzens mit, denn wir haben bis gestern noch gehofft, mit Ihnen allen in sieben Wochen das Deutsche Chorfest in Leipzig feiern zu können. Doch die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus‘ und damit die Gesundheit der Bevölkerung gehen selbstverständlich vor. Wir sind jetzt in intensiven Gesprächen mit der Stadt Leipzig und unseren Förderern und Partnern, um einen Ausweichtermin für 2021 oder 2022 festzulegen.

 

Terminvorschau 2020

Bitte beachten sie auch die Veranstaltungshinweise unserer Mitgliedsvereine unter Veranstaltungskalender

 

 

Abend der Chöre Sonntag 27. September 2020

 

Zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie, wie gewohnt, separate Einladungen, Ausschreibungen oder Hinweise.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Kontaktdaten in Overso

Wir möchten mit unseren Chören und Sängerkreisen in Kontakt bleiben. Aber das können wir nur, wenn wir über die aktuellen Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner verfügen.


Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihre Angaben in OVERSO zu kontrollieren und gegebenenfalls zu aktualisieren. Das hilft uns dabei, Sie jederzeit mit den aktuellen Informationen zu versorgen.

Zur Beitragsberechnung die Daten  bitte bis zum 31.3.2020 dem aktuellen Stand  anpassen.

Bitte überprüfen Sie in diesem Zusammenhang auch, ob Ihre Bankdaten noch aktuell sind und aktualisieren auch diese.

 

Um sich bei OVERSO anzumelden, benötigen Sie lediglich die Mitgliedsnummer Ihres Vereins und Ihr Passwort. Um zu OVERSO zu gelangen folgen Sie bitte diesem Link.

Deutsche Chormeisterschaft 2020

Vom 6.-8.11.2020 richtet der Verein Interkultur e.V. Fernwald die erste Deutsche Chormeisterschaft aus.

Vorgesehen sind drei Wettbewerbsrunden Diplom-Wettbewerb (für Chöre mit wenig oder keiner Wettbewerbserfahrung) , Medaillien-Wettbewerb (für qualifizierte Chöre aus dem Diplom-Wettbewerb) und einem Finale.

Kategorien: Gemischte Chöre, Frauenchöre, Männerchöre, Kinder- und Jugendchöre.

Deailierte Infos unter www.chormeisterschaft.de  und www.interkultur.com

Interessierte Chöre können Informationsunterlagen über den Sängerkreis Groß-Gerau  Reinhard.Schindler@skgg.de anfordern.

Aus dem Hessischen Sängerbund

Hier finden Sie Informationen zum Weiterbildungsangebot des HSB:

Chormanager im HSB

Die DSGVO - Datenschutz in der Jugendarbeit

Der Fachverband Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit Brandenburg hat zusammen mit dem Landesjugendring Brandenburg die Handreichung "Die DSGVO - Datenschutz in der Jugendarbeit" erarbeitet, um praxistaugliche Empfehlungen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Daten in der Jugend- und Jugendverbandsarbeit zu ermöglichen. Die Handreichung bietet einen Überblick über relevante Prozesse und Alltagssituationen der Jugendarbeit, die im Kontext des Datenschutzes von Bedeutung sind. Die Handreichung steht als PDF-Download auf www.datenschutz-jugendarbeit.de zur Verfügung.

 

Ansprechpartner im Hessischen Jugendring ist Reiner Jäkel.

Hier finden Sie uns

Sängerkreis Groß-Gerau e.V.
Riedstraße 6
64521 Groß-Gerau

info@skgg.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.